Zinduka e.V.

Der gemeinnützigen Verein Zinduka e.V., was auf Kiswahili „Erwachen aus einem Traum und das Licht der Hoffnung erblicken“ bedeutet, wurde 2016 in Deutschland gegründet. Wir leiten eine Grundschule mit Kindergarten in Kenia. Wir setzen uns verstärkt für die Rechte der Frauen und insbesondere gegen die weibliche Genitalverstümmelung ein.

Alle zwei Jahre wird in Kuria einer grausamen Tradition nachgegangen. Female Genitale Mutilation (FGM), engl. für weibliche Genitalverstümmelung, wird dort weiterhin praktiziert, obwohl es seit nun schon 18 Jahren verboten ist. Die Gründe dafür sind lassen sich auf fehlende die Bildung zurückführen. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass die Mädchen einen besseren Zugang dazu haben und klären sie über ihre Rechte als Frau auf.

Eines unsere Projekte möchte den Umstand bekämpfen, dass viele junge Frauen aus Mangel an Menstruationsprodukten auf rudimentäre Mittel wie beispielsweise Sand zurückgreifen müssen. Außerdem bleiben sie jeden Monat zu Hause, verpassen viele Unterrichtsstunden und gehen zuletzt gar nicht mehr zur Schule.

Sie sollen ihre Chance auf Bildung genauso wie ihre männlichen Schulkammeraden wahrnehmen dürfen. Deshalb möchten wir ihnen sowohl das Wissen als auch das Material zum Nähen von Damenbinden bereitstellen. Dazu möchten wir hier in Deutschland eine Sammelaktion starten.

Bringt uns alle Handtücher, Frottee- und Jersey-Wäsche, die ihr nicht mehr braucht!

Falls ihr Fragen habt oder euch engagieren wollt, könnt ihr uns sehr gerne kontaktieren:

www.zinduka-ev.com

kontakt@zinduka-ev.com

Instagram: zinduka_e.v

Facebook: Zinduka e.V.