Karma Foods

Die Idee für KARMA foods entstand bei einer Reise mit Freiwilligenarbeit auf ökologischen Farmen in Sri Lanka. Dank einer engen Partnerschaft mit sozialen Unternehmen und Farmerkooperativen vor Ort beziehen wir unsere Produkte direkt aus den Gärten von Familien und Kleinbauern. Du erhältst qualitativ hochwertige, biozertifizierte Produkte und unterstützt gleichzeitig die Leute vor Ort. Zusätzlich wird bei jeder verkauften Packung ein Teil des Geldes für soziale Projekte und nachhaltige Ideen in Sri Lanka gesammelt. Also gutes Karma inklusive!

Unser erstes Produkt Moringa wächst im Norden von Sri Lanka in Gärten von Familien, die während des langen Bürgerkrieges (1983-2009) auf sich alleine gestellt waren. Abgeschnitten von Versorgungen aus dem Süden waren sie auf den eigenen Anbau auf ihrem Land angewiesen. Die schnell wachsenden Moringa-Bäume nutzten sie als Gartenzaun, die Früchte als Nahrungsmittel und die Blätter wurden beim Kochen hinzugefügt. Das Land wurde in etwa 2 Hektar pro Familie eingeteilt, damit sie vom eigenen Anbau überleben können. Die Einteilung besteht heute noch und jede Familie bewirtschaftet ihr Land immer noch selbst.
Mit den Moringa-Blättern können sich die Familien etwas dazuverdienen. Sie pflücken morgens die Blätter und eine Bauernorganisation sammelt diese ein und bezahlt die Leute direkt mit einem Festpreis. Unser Partner arbeitet mit der Organisation zusammen und hat eine kleine Halle direkt daneben, wo die Blätter sofort nach der Ernte sortiert, von den Stielen getrennt und schonend getrocknet werden. So bleibt die Qualität erhalten und die Nährstoffe gehen nicht verloren. Zusätzlich bekommen die Familien Informationen über die positiven Eigenschaften der Blätter, so dass sie diese auch für sich selbst mehr nutzen können.

Zur Webseite von Karma Foods

Facebook