Lampenupcycling Andreas Stephan

Andreas Stephan ist 1967 in Stuttgart geboren und hat Architektur in Karlsruhe studiert. Als Besitzer eines Buckelvolvos Bj. 1963 fielen ihm bei Treffen und Messen immer wieder wunderschöne Scheinwerfer der historischen Fahrzeuge ins Auge. So wurde die Idee geboren sich von diesem wunderbarem Design etwas nach Hause zu holen.
Die Lampen entstehen aus „Edelschrott“ der 1930ziger bis 1960ziger Jahre aus alten Scheinwerfern, Zusatzscheinwerfern, Motorradscheinwerfern, Feuerwehrscheinwerfern und Fotostativen. So wird etwas aus der guten alten Zeit bewahrt und bekommt eine neue Funktion. Aus Altem wird etwas Neues, Ressourcen werden geschont. Die Lampen werden mit den originalen 12V Leuchtmitteln und Trafo betrieben und haben meist einen Dimmer und „machen“ ein weiches sehr angenehmes Licht.